Es ist "5 vor 12"

DC

von Dr. Christiane Högermann
vom 5.11.2020

0

Es ist "5 vor 12". Obwohl wir zurzeit viele Probleme weltweit zu lösen haben, packen wir's mutig und konsequent nicht nur "vor Ort" an. Dazu müssen wir alle an "demselben Strang" ziehen. Bitte macht mit!

Meine Herzenssache

In „Corona-Zeiten“ haben’s viele Menschen nun sehr schwer

und wenn sie auch noch einsam sind, dann umso mehr.

Ob es die Älteren sind im Altenheim

oder Obdachlose, auf der kalten Straße nicht ganz allein.

Allen können wir Wertschätzung schenken

und nicht nur unsere Wünsche in Gedanken auf sie lenken.

Eine kleine Geste wie ein Blumenstrauß,

abgegeben für Bewohner im Seniorenhaus,

ein paar Kekse für den Obdachlose „auf die Hand“,

alles das ist wenig Viel mit kaum Aufwand.

Auch das Hamstern ist nun „out“,

denn unsere Vernunft wird allmählich wieder laut.

Lasst uns fest zusammenhalten

und damit unseren Alltag dennoch l(i)ebenswert gestalten.

„Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.“

Also liebe Bürger, seid mit Kreativität und Taten gleich dabei!

Möchtest du eine Antwort in Form einer Story schreiben?

Weitere Stories