Kinder malen für Senioren

CM

von Claudia Marquardt
vom 22.03.2020

70

In meiner eigenen häuslichen Quarantäne habe ich vor einigen Tagen eine Idee geboren, die ich hier gerne mit Euch teilen möchte: Die aktuelle Situation in unserer Welt verlangt uns Menschen gerade sehr viel ab. Nichts ist mehr wirklich so, wie es noch vor ein paar Wochen war.

Solidarisch mit den Ältesten unserer Gesellschaft

Besonders hart betroffen sind die vielen alten Menschen, die zur Risikogruppe in Bezug auf den Corona Virus gehören. Mit meiner Idee wollen wir uns solidarisch mit den Ältesten unserer Gesellschaft verbinden, denn die Senioren müssen sich durch die aktuellen Besuchsverbote in den Seniorenwohnheimen noch einsamer und isolierter fühlen.

Also, lasst Eure Kinder, die ohnehin derzeit Kita -und schulfrei haben, hoffnungsvolle Bilder malen und Mut machende Zeilen schreiben, um somit den Senioren das Gefühl zu geben: Sie sind nicht allein!

Die Briefe und Bilder könnt Ihr entweder in einem der nahe liegenden Seniorenwohnheime unter dem Stichwort: „Ein Herz für Senioren“ persönlich in den Briefkasten stecken oder diese auf den Postweg schicken.

Hoffnungsvolle Bilder und Mut machende Zeilen von Kindern für Senioren

Claudia Marquardt, Musikpädagogin | Marte Meo Therapeutin

Claudia Marquardt, Musikpädagogin | Marte Meo Therapeutin

Weitere Stories